Naruto: Your way of the Ninja

In diesem Rpg, könnt ihr euren eigenen Chakakter erstellen und mit ihm eine Welt kurz nach der Shippuuden Zeit durchleben. Ihr entscheidet: Geht ihr den weg eines Akademisten bis Kage oder wendet ihr euch von dem Weg ab und gründet euer eigenes Dorf.
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  Login  

Teilen | 
 

 Kayra Zahjuky

Nach unten 
AutorNachricht
Shigetaka



Anzahl der Beiträge : 19
Anmeldedatum : 27.02.08

BeitragThema: Kayra Zahjuky   Mi Apr 23, 2008 12:14 pm



Name: Kayra Zahjuky

Gewicht: 58 kg

Größe 1.64 m

Alter: 23

Geburtstag: 22.02.

Geschlecht: Weiblich

Haupthand: Links

Team: /

Rang: Jounin-nuke

Heimat: Sunagakure

Aufenthaltsort: Konohagakure

Charakterstory:

Kayras Vergangenheit in Sunagakure

Kayra wurde in Sunagakure geboren und lebte dort ihre ganze Kindheit. Sie lebte in einer glücklichen Familie. Bis zu dem Tage an dem Kayra 7 Jahre alt wurde. Sie wollte in die Akademie gehen und fragte ihre Eltern um Erlaubnis. Als ihre Mutter es jedoch nicht wollte fing sie an zu weinen bis sie dem zustimmte. Sie ging nun also bis zu ihrem 12 Lebensjahr zur Akademie. Es war einerecht schwere Zeit da sie oft gehänselt wurde da sie sehr schwach war. Doch wollte sie beweisen, dass sie stark war. Schon damals entwickelte sie eine Abneigung gegen andere, doch war sie nicht sehr stark sondern zeigte sich nur das Kayra fremde Leute einfach ignorierte. Doch auch die Bewohner straften sie mit Missachtung. So fing ein Teufelskreis an…...

Als sie dann im alter von 12 Jahren zum Genin aufgestuft wurde war sie recht stolz und wollte es ihren Eltern erzählen die jedoch nicht da waren. Sie waren mal wieder auf einer Mission und ließen Kayra zurück in Sunagakure nur mit einem Brief in dem Alles drin stand. Z.B wo sie wahre und was sie machen und wann sie zurückkommen würden in etwa. Sie war dann immer recht enttäuscht. Als ihre Eltern nicht mehr zurück kamen war sie noch schwere enttäuscht und musste umziehen da sie sich das Haus nicht leisten konnte. Sie musste dann in die Akademie ziehen. In einen leeren Raum (Besenkammer). Sie stellte sich dort ihr Bett auf und einen kleinen Kleiderschank. Sie sollte dann immer in das bad im 1. Stock wandern damit sie auf die Toilette konnte. Sie wurde immer verschlossener und Aggressiver. Sie zeigte nur zu ihren Teamkollegen und ihrem Sensei das es auch eine fröhliche und aufgeschlossene Kayra gab, da nur sie, sie wirklich akzeptierten. Gemeinsam hatte sie viele Mission und Abenteuer erlebt und Kayra dachte schon, dass sie endlich wieder geliebt und akzeptiert werden würde.

Die Bewohner des Dorfes jedoch verspürte sie nur Hass und Enttäuschung. Ihr Sensei förderte sein Team so gut es ging. Als dann auch nach langer Zeit mal wieder eine Chuuninprüfung anstand nahmen die drei recht erfolgreich teil. Sie waren eine gute Gemeinschaft geworden sie zumsammen hielten. Doch noch bevor das Team zur Prüfung gehen sollte. Wollte ihr Sensei den drein jeweils ein besonderes Jutsu mitgeben. Er brachte bzw. lies ihnen allen drein das Kuchiyose no Jutsu beibringen. Kayra brachte er es aber selbst bei, weil er wusste dass für sie Spinnen der beste Tierpartner waren. Da spinnen als hinterlistig und eher die gegner in eine Art falle lockten wie Kayra es gern tat. Die anderen erhielten den Hund und die Kröte als Partner. Dann fingen die Prüfungen an. Kayra war kurz vor ihrem 16 Geburtstage….
Als sie dann mit 16 zum Chuunin aufgestuft würde schmiedete sie Pläne. Etwas gemeine Pläne aber sie waren auch Sinnvoll für sie. Zumindest schienen sie für sie sinnvoll. Sie wurde dann eine zeit lang auf sehr viele Missionen geschickt und sparte das Geld das sie verdiente für ihren Plan den sie unbedingt absolvieren wollte. Sie hatte nur noch selten Kontakt mit ihren Kameraden. Aber auch mit ihrem Sensei. Wieder stiegen diese Gefühle von Hass und Verzweiflung in ihr auf. Doch nur, weil sie so unendlich einsam war. Doch das gestehte sie sich nicht ein…. Sie wollte es auch nicht…
Dann eines Tages sie kam von einer Mission nach Hause. Und war ziemlich erschöpft. Sie setzte sich auf eine Bank. Und wollte allein sein was sie auch war. Doch schon nach kurzer Zeit kam jemand auf sie zu. Sie beachtete ihn nicht. Sie saßen eine Zeitlang schweigend nebeneinander. Doch der fremde durchbrach das schweigen. Und Kayra wusste nicht warum aber sie fühlte sich wohl. Der fremde stellte sich als Kojiro vor. Kojiro und Kayra unternahmen so viel es ging zusammen. Kayra spürte schon nach kürzerer Zeit das es mehr als reine Freundschaft war…. Doch diese Zeit war leider nur von kurzer dauer. So kam es das an einem späten Abend ihr ehemaliger Sensei kam und ihr von einem Spion aus Kirigakure erzählte. Er warnte sie auch das er ein sehr guter Manipuliere sei. Der Sensei fragte sie auch ob sie seit kurzem Kontakt mit einem jungen Mann hätte. Kayra wurde es schwer ums Herz. Doch sie sagte ihrem Sensei nichts. Sie wollte es sich selbst nicht weismachen das Kojiro vielleicht ein Spion sein könnte. Diese Nacht schlief Kayra, wenn sie denn schlief nur sehr unruhig. Doch wusste sie dass sie ihn darauf ansprechen musste. Da Kayra sich am nächsten Tag wie so oft wieder mit ihm treffen wollte fragte sie ihn direkt. Doch statt sich rauszureden gab er es offen und ehrlich zu. Dies überraschte sie sehr. Kojiro erzählte nun Kayra von seinem Auftrag den er in Konoha hatte. Er sollte nämlich Informationen über Suna beschaffen um so das Dorf angreifen zu können. Doch traf er auf Kayra ihr zu liebe wollte er die Mission abbrechen, da er sich in sie verliebt hatte. Kayra war geschockt. Sie wusste nicht mehr was sie tun sollte. Kojiro wollte sie umarmen und lief schon auf sie zu. Doch in dem Moment traf Kojiro ihn etwas mitten ins Herz. Er stockte, taumelte und fiel in Kayras arme. Kayra war erschrocken und wusste nicht was sie machen sollte. Verzweifelt sah sie ihn an. Sie kniete sich hin Kojiro lag in ihren Armen. Er blutete stark. Doch seltsamer weise lebte er noch. Mit seinem letzen Atemzug verriet er ihr nochmals seine ewige Liebe zu ihr. Dann verließ der Glanz für immer seine Augen. Kayra legte ihn auf dem Boden sie fühlte keine Trauer sie hatte. Zusammen mit Kojiro ihr Leben verloren. Doch zu ihrer Überraschung kreuzt nun der Kage Sunas auf. Er bedankte sich bei ihr das sie geholfen hat den Spion zu finden und somit das Dorf für großem Unheil zu bewahren. Kayra nickte und spielte die Rolle als Helden. Sie wusste wer nun schuld an dem Tot ihrer ersten und einzigen wahren Liebe war. Das Dorfoberhaupt das eigentlich einen beschützen sollte! Das er aber das Dorf beschütz hatte sah sie nicht. Sie sah nur die Einsamkeit die sie nun wieder umgab. Doch die Dorfbewohner haben nun gedacht dass sie das Dorf gerettet hat. Und behandelten sie wieder freundlicher doch wie Kayra das Dorf gerettet hat wusste keiner. Doch Kayra Interessierte es nicht mehr. Niemand Interessierte sie mehr. Sie lebte von Tag zu tag und immer ehr spielte sich ein Plan in ihrem Kopf ein…..


Vier Jahre sind seit dem Vorfall vergangen. Kayra lebte nun nur noch für sich selbst die Dorfbewohner mieden sie auch wieder. Doch machte sie sich ausgezeichnet als Chuunin und war weit über dem Niveau eine Jounin. Sie war sehr talentiert. Was nicht zuletzt auch an ihrem Bluterbe lag das sie in sich trug. Sie wurde dann mit 20 zum Jounin aufgestuft und sie sollte auf eine Mission. In der Zeit sollten ein Chuuninteam ihr Zimmer (die Besenkammer) ausräumen, da der Kage ihr eine schönere Wohnung nun ermöglichen wollte dort entdeckten sie die Pläne und die Überlegungen die Kayra sich aufgeschrieben hatte. Sie zeigten das material dem Kazekagen und der dachte sofort an das schlimmste und wollte mit Kayra sprechen. Als Kayra dann von ihrer Mission kam sprach der Kazekage ein ernstes Wort mit Kayra. Aber Kayra wollte nicht auf ihn hören und hasste ihn für seine Unwissenheit. Sie hasste auf einmal das ganze Dorf und wollte nur weg. Sie lief aus dem Zimmer des Kages und rannte in die Akademie wo ihr Zimmer noch in dem zustand gelassen wurde wie es vorher war (außer das die Pläne weg waren). Sie schaute sich schnell nach ihrem Rucksack um und schmiss alles hinein was ihr wichtig war und was in den Rucksack reinpasste.


Die Flucht aus Sunagakure

Kayra hatte es so was von Satt ständig nicht verstanden zu werden, vor allem von dem Kazekagen. Er meint dass er alle verstehen kann doch da hatte er sich geschnitten. Kayra hasste ihn nur noch und wollte so schnell aus dem Dorf wie möglich deswegen hatte sie auch ihre Sachen gepackt und wollte aus dem Dorf verschwinden was gar nicht so leicht werden sollte. Denn als sie nach einer kurzen Zeit an dem Tor war schaute sie sich um und es war so als ob dort ein Kaffeeklatsch war. Denn es unterhielten sich dort zwei Chuunin und ein Jounin dort. Sie formte dann Fingerzeichen und startete ein ablenkungs- Manöver mit einem Doppelgänger von ihr. Sie selbst wurde dann von einem Chuunin gesichtet der sie nicht vorbei lassen wollte. So musste sie ihn verletzten da sie nicht mehr in dem Dorf bleiben wollte als er dann nach Verstärkung schreien wollte sah Kayra rot. Sie tötete den Chuunin eiskalt und hatte einen tödlichen Blick aufgesetzt. Als sie dann das viele Blut sah wurde sie wieder normal und ihr war etwas schlecht da sie nicht glauben konnte was sie getan hatte. Sie rannte dann einfach auf das Tor zu und sammelte Chakra ehe sie dann auf das Tor rannte und über das Tor sprang. Als sie dann auf der anderen Seite war rannte sie einfach gerade aus weiter. Bloß weg von dem Dorf das sie so sehr hasste.

Die Reise

Die Reise durch die restliche Wüste war sehr hart da Kayra normalerweise tagsüber nicht oft draußen war wenn sie in Sunagakure war. Aber am Abend wenn es dämmerte war sie immer draußen da es dann kühler wurde. Als es dann zum Abend dämmerte wurde sie schneller und als sie dann eine Wiese betrat dachte sie nur daran das sie es geschafft hatte das Dorf hinter sich zu lassen. Sie wusste jedoch dass sie verfolgt wird da sie einen Chuunin getötet hatte und den Kazekagen verraten hatte. Sie musste also schnell irgendwo untertauchen. Was sie aber nicht wusste war wo sie ist. Sie musste ihren Aufenthaltsort herausfinden und lief dann weiter ihres Weges. Sie lief einfach immer weiter bis sie in einem winzigen Dorf ankam wo sie sich erkundigte wo sie war. Sie war immer noch in der Region Sunas und war etwas schockiert. Ein winziger Teil war auf dem Land was sie selbst nicht glauben konnte. Zwar war es hier immer noch recht sandig aber es wuchs hier schon etwas Gras. Sie bewarte aber die Fassung gegenüber den Bewohnern und kaufte dort ein weil sie schnell weiter wollte. Sie reiste dann weiter ihres Weges. Tage lang. Sie zählte sie nicht und lief eigentlich in einem Recht gemütlichen Gang denn hetzen wollte sie nicht obwohl sie gesucht wurde. Als sie dann wieder in einem kleinen Dorf ankam erkundigte sie sich wieder und sie war in einem Dorf das zur Region Konoha gehörte. Sie hatte es geschafft aus Suna zu fliehen und freute sich etwas. Jedoch wollte sie eigentlich wo anders hin. Aber Konoha war wohl erstmal das Beste was ihr Passieren konnte. Die Gegend war gut nicht zu warm und die Leute erkannten sie nicht. Sie musste aber in das Dorf Konoha und nicht in einem Vorort. Also lief sie weiter.


Kayras Ziel

Sie will Unerkannt bleiben und nach Kirigakure wandern um dort vielleicht Mizukage zu werden. Sie will sich an ihre Mutter und an ihrem Vater rechen da sie sie im stich gelassen haben. Sie will sich auch an dem Kazekagen rechen der sie zurück halten wollte und der sie nicht verstehen wollte. Obwohl sie ihm die ganze Geschichte erklärt hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Kayra Zahjuky
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Naruto: Your way of the Ninja :: Bewerbungen :: Angenommene Bewerbungen-
Gehe zu: